Montag, 29. Januar 2018

Sex-Skandal beim Brecht-Festival! Brecht-Experte Hillesheim steigt aus! Seine nackte Freundin kommt nicht an!



Entsetzen breitet sich in Augsburg aus: Warum wurde dieses attraktive Poster fürs Brecht-Festival 2018 abgelehnt?

Muss das Augsburger Brecht-Festival 2018 abgesagt werden?

Das war die Horrormeldung zum kommenden Brecht-Festival: Der Brecht-Experte Jürgen Hillesheim verlässt den Augsburger Brecht-Kreis mit einem Donnerschlag! "Ohne ihn kracht das Brecht-Festival zusammen", sagen die Festival-Experten. Was war geschehen? 

Jürgen Hillesheim, der berühmte Brecht-Forscher, hatte für ein flottes Poster zum Augsburger Brecht-Festival eine seiner unzähligen Freundinnen als Motiv vorgeschlagen haben. Allerdings soll  der künstlerische Festival-Leiter, Patrick Wengenroth, dieses Motiv gelangweilt abgelehnt haben: "Die nackte Frau auf dem Poster ist überhaupt nicht brechtig!"

Patrick Wengenroth: "Ja, wenn der Hillesheim selbst nackt auf dem Festival Poster wäre, dann sähe das anders aus!"
Und auch der Slogan, den Hillesheim vorgeschlagen hatte - "Ich glaub nicht, was ich seh!" - passte Wengenroth nicht ins Fatzer-Konzept. Daraufhin kündigte der erboste Hillesheim seine Mitgliedschaft im Brecht-Kreis und stürzt nun die Brecht-Stadt ins Chaos.

"Der hat doch nicht mehr alle Hasen im Schrank", soll der ehemalige Hillesheim-Chef gesagt haben.



Brecht-Beauftragter Prof. Dr. Dr. Hillesheim stellt gerne mal ne Freundin als Nacktmodell für einen guten Zweck zur Verfügung.

Das neue Plakat fürs Brecht-Festival ist vielen viel zu nackt.