Donnerstag, 4. Juli 2013

Die einfältige Werbekrake Mies & Marod soll uns die Fuckerey schmackhafter machen ...

Erst die Leute ausaugen und dann ein paar von ihnen eine billige Wohnung vermieten.

Die einfältige Werbeagentur von Daniel Melcer, dem einstigen Orgasmus-Schrei-Trainer und Porno-Moderator mit Nacktmulchencharme im Radio, wohlhabend geworden durch die Möbelfabrik seiner Vorfahren, hat sich jetzt mit den Fuckers zusammengetan.

Der CSU-Knecht Melcer, für dessen Agentur Mies & Marod auch die Gribl-Geliebte arbeitet, soll nach einem Gerücht nun die Fuckerey, die nur noch wie ein Affenkäfig im Zoo gegen Eintrittsgeld besichtigt werden kann, mit einem neuen Internetauftritt als Altenheim mit Gebetspflicht schmackhafter für die Touris machen.
In einer guten Werbe-Agentur kernt auch ein steifer CSU-Mann den richtigen Orgamsus-Schrei.

Ein Rätsel ist es vielen Werbeleuten in Augsburg, wie es dem smarten Melcer gelingen konnte, den Martin Kluger und seine Werbe-Team von Concret abzuschiessen, die ja ganz dick bei Regio Augsburg drin sind und bisher den Internet-Auftritt der Fuckerey machten. Auch den der Fucker-Bank.


P.S. Da hat der Melcer nun auch genügend Gelegenheit, sich mit dem Fucker aus Wellenburg über ihre Grundstücke zu unterhalten, die sie beide da im Augsburger Westen leider nicht für Millionen als Bauland verkaufen können.