Montag, 9. Mai 2016

Bayerische Politiker zwischen Wahn & Sinn!

Diese seriösen Parteigenossen wollen Bayern von Neuschwanstein aus regieren.


Wir dachten immer, nur wir hier sind total plemplem. Aber nein, nun fordert der Neusässer Politiker Christian Baumeister als neuer Vorstand in der Partei "Die Partei" eine völlig verrückte Sache unter dem Motto "Überbayern statt Oberbayern":

Der bayerische Regierungssitz soll zukünftig nicht mehr in München, sondern auf Schloss Neuschwanstein sein. Also im bayerischen Schwaben. War da nicht auch der Pärchen-König Luggi früher? Na, dann würds ja passen, der wurde ja aus Angst vor seinen Bauschulden als durchgedrehter Homo-Herrscher im See versenkt.

"Das wollen wir für unseren Murksle ja nicht hoffen", meint unsere ukrainische Putzfrau.

Die Partei lässt uns auch noch wissen: "Überbayern ist keine Utopie, dank der Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative - kurz Die PARTEI."

König Ludwig II. mit seinem Diener
auf der Fahrt nach Neuschwanstein - um mitzuregieren.