Mittwoch, 26. Juni 2019

Wir freuen uns wahnsinnig auf die Augsburger Sommernächte, oder?

Ein wunderbares Fest für die Security!
Kommentar eines Datschiburgers:



„Super-Sommernächte! Für die Anwohner wir die Zone dann wieder zum Parcour mit Ausweispflicht (falls sie so unverschämt sind, Einkäufe oder Fahrräder mit sich zu führen), alle anderen können den Flair eines Gefängnisinnenhofes genießen.

Alle zwei Meter ein Sicherheitsbeamter, um die Protzbauten von übergeschnappten Bäckereien und Autohäusern zu bewundern, es gibt kaum Bier, sondern nur teure Drinks und dazwischen neben ein paar Prachtprojekten vor allem lokale Alibikunst, die mit ein paar Äppeln und Eiern abgegolten wird. Dann mal Prost. 

Und nein, ich find nich ALLES doof. Im Gegenteil: Wer Stadtfest will, möge doch eine Woche später zum Ulrichsfest gehen. Das kann man ruhigen Gewissens empfehlen. Kunst und Musik um der Kunst und Musik Willen, angemessene Preise, auf das nötigste reduziertes Überwachungspersonal. So geht Stadtfest!“