Montag, 30. Dezember 2013

Hilfe! Löb auf der Flucht vor Hämemann ...

Um den schmutzigen Augsburger Wahlkampf-Spuk gegen OberBimmelmeister Dr. Kurt Gribl im Internet endlich zu beenden, hat sich nun im Auftrag der obersten Zeitungsmacht AZ (Augsburger Zentralfriedhof) ein gewisser Michael Hämemann aufgemacht. Keiner ist kritischer und bissiger als dieser Hämemann! 

Wo konnte der von Hämemann gejagte Feigling Loeb ein Asyl finden?
Wer hat sich seiner erbarmt?

Vor dem objektivsten Superjournalist Hämemann zittert auch der brunsfreche Loeb wie Espenlaub. Dieser intrigante Feigling, der zwar austeilen kann wie blöd, aber nicht einstecken, hat nun bei einer bekannten Augsburger Politperson um Asyl gebeten, weil Loeb stündlich Hämemanns schreckliche Schreibrache fürchtet.

Leider dürfen wir aus asylrechtlichen Gründen nicht den Namen des Unterschlupfes nennen, wo Loeb nun bibbernd Schutz vor Hämemann gesucht hat.

Vorsicht! Augsburgs Star-Journalist Michael Hämemann spürt auch noch das letzte Arschloch auf, in das er krie ... äh ... das er kriegen kann.

Nun will das "Augschbook" sogar einen Wahlkampf-Song mit einem vorgegebenen Text als Komponier-Wettbewerb starten. Der Komponist des besten Songs, den RT2 und Radio Fantasielos pausenlos spielen wollen, erhält als Belohnung eine Kaffefahrt zum Blautopf!


Der Hämemann-Song-Text:

"Warte, Arno, nur ein Weilchen
Bald kommt Hämemann zu dir
Mit dem Hacke, Hackebeilchen
Klopft er leis an deine Tür!"