Montag, 28. Mai 2018

Wegen ein paar Bäumen am Herrenbach droht jetzt Bürgerkrieg in Augsburg?

Susanne Altmann, die Kämpferin für  die Bäume am Herrenbach, gibt bekannt:


Aufruf zur Baumfällblockade am Herrenbach 

Die Informationsveranstaltung von Vertretern der Stadt ist gerade zu Ende. Ich war überwältigt, wieviele engagierte Menschen heute dabei waren. Aber es war klar, dass sich das Blatt da nicht wenden würde.

Jetzt können wir nur noch direkt an der Baustelle die Zufahrt blockieren und uns den Arbeitern morgen früh in den Weg stellen! Nur so können wir die panikartige Hauruck-Aktion noch stoppen und allen Beteiligten Zeit verschaffen, über machbare, sinnvolle Alternativen zur Fällung von 96 meist kerngesunden Bäumen mitten in der Vogelbrutzeit zu diskutieren.

Bitte kommt morgen früh, 
Dienstag, 29. Mai ab 6:45 Uhr 
zahlreich an die Heinestraße, 
so dass wir um 7 Uhr vollzählig sind. 

Medienvertreter werden auch vor Ort sein.

- - -

Achtung ! Achtung ! 
Die Stadt Augsburg erklärt die Baumfällgegend am Herrenbach zur Sperrzone!

Werden die Terrorsperren vom Plärrer gegen die Baumfällgegner eingesetzt?

Wird die Feuerwehr Rauchkanonen oder Wasserwerfer einsetzen?

Unsere ukrainische Putzfrau will wissen: "Wird CSU-Helferle Ex-Punk-Ritschie die Augsburger Weihnachts-Fliegerbombe als letztes Mittel im Kampf für die Baumkiller-Aktion reaktivieren?"

Kann diese Augsburger Weihnachts-Bombe noch die Baumfäll-Gegener stoppen?

Der Ex-Punker und Kult-Kneipier: Gribls ergebenes Sprachrohr, auch für jeden Schmarrn.

Überall gerade jetzt Lebensgefahr an Augsburgs Kanälen und Bächen.
Das Schild erinnert uns irgendwie an die Panik-Warnung beim Augsburger Stadttheater wegen Rauchleichen.
Sicher Fake ....